Mitmenschen Reisewelten

Mallorca-G.

Natürlich könnte ich diesen Post mit den Worten beginnen, dass Mallorca auch schöne Ecken hat. Aber a) wissen das ohnehin schon alle oder haben es zumindest schon 1000 Mal gehört, und b) war ich bei diesem spontanen Kurztripp tatsächlich nur in Palma und – des Strandes wegen, nicht wegen der langen Strohhalme – in S’Arenal. Hier ein kurzer Rückblick – natürlich in G..

  • Gesprochen: Spanisch. Zumindest habe ich es versucht. Allerdings scheint das hier niemand wirklich zu wollen.
  • Gebucht hatte ich den Flug nach Palma spontan ein paar Tage vor Abflug. Darum auch Mallorca – nach nirgendwo sonst gab es mit so wenig Vorlauf so günstige Flüge in die Sonne.
  • Gelernt: „Helene Fischer Ultras“ ist der T-Shirt-Spruch des Sommers. Zumindest in S’Arenal. Wobei: Wirklich lustig ist das auch nicht mehr, wenn gefühlt jeder Zweite so ein Shirt trägt.
  • Gewundert: Wer schaut jetzt eigentlich RTL2? Deren gesamte Quote scheint doch jetzt auf der Insel zu sein und zwischen Balnerario und Bierkönig hin und her zu pendeln.
  • Gegessen: Mal gut, mal weniger gut, aber nie schlecht. Die Bandbreite ist zumindest in Palma enorm. In S’Arenal ist es einfacher. Hier gibt es eigentlich überall Currywurst und Paella Mixta. Vielmehr allerdings nicht. Muss man sich nicht geben.
  • Gesehen: Ein paar Bilder von meinem Kurzurlaub gibt es hier.
  • Gekratzt: Kein einziges Mal – zumindest nicht, wegen eines Mückenstichs auf Mallorca selbst. Dafür sind die Biester nach der Landung in Deutschland auf dem kurzen Weg vom Flughafenterminal zum Parkplatz geradezu über mich hergefallen. Sieben Stiche in drei Minuten, das soll mir erstmal einer nachmachen!

In diesem Sinne, mehr in G. gibt es hierhierhierhier, hier und auch hier.

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.