Desillussionierend Gedankenwelten Mitmenschen Tresenweisheiten

Doppelter Mittwoch

Mein Kopf kennt keine Dienstage mehr. Zumindest weigert er sich, diese zu akzeptieren. Seit Wochen schon redet er mir immer dienstags ein, dass es schon Mittwoch ist – und jedes Mal bin ich aufs Neue überrascht, wenn auf den ersten Mittwoch ein weiterer folgt.

Keine Ahnung, warum das so ist. Aber mit dem Kopf und mit dem Denken ist es ja ohnehin so eine Sache: Jeder tut es, nur kann man es leider nicht immer sehen. Dabei ließen sich viele Missverständnisse vermeiden, wenn unsere Köpfe ein wenig gläserner wäre. Wir würden viel seltener an einander vorbeidenken.

Eine Ex-Freundin von mir hat irgendwann den Begriff „Kopfkino“ geprägt: ein Gedankenkonstrukt, bei dem man Annahme auf Annahme stapelt, bis am Ende außer heißer Luft gar nichts mehr übrig ist. Während das Gegenüber etwas nur so daher gesagt oder getan hat, wird das im eigenen Kopf zum gewaltigen Politikum. Dabei war der säuerliche Blick in Wirklichkeit oft weder so gemeint noch beabsichtigt, das „mir egal“ weder böse gedacht noch mit einem Hintergedanken versehen.

Ich weiß das, trotzdem falle ich immer wieder auf mein eigenes Kopfkino rein. Aber ich gelobe Besserung. Spätestens Dienstag! Oder Mittwoch!

In diesem Sinne, dieses Mal kein Abspann!

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.