Desillussionierend Gedankenwelten

Weihnachtsdehnung

2012-12-25-Frohe-Weihnachten

Im Grunde genommen ist es jedes Jahr das gleiche: Weil ich mich weigere, schon Mitte November in Weihnachtsstimmung zu verfallen, spare mir entsprechende Filme, Musik-Playlisten und Glühwein-Exzesse für die echte Vorweihnachtszeit auf. Die kommt dann dann allerdings grundsätzlich schneller als gedacht – und ehe ich mich versehe, sitze ich beim Weihnachtsessen mit meiner Familie, verteile und bekomme Geschenke und lache über das Weihnachtschaos bei den Griswolds („Schöne Bescherung„). Und dann ist Weihnachten schon wieder vorbei.

An sich sollte mich das nicht überraschen – und erst recht nicht jedes Jahr aufs Neue. Wenn ich mir eine normale Arbeitswoche vor Augen führe, dauert die ja auch nicht ewig. Trotzdem scheine ich an Weihnachten jedes Jahr aufs Neue damit zu rechnen, dass die Zeit dieses Mal auf wundersame Weise langsamer vergeht.

In diesem Sinne, allen Lesern von Felix‘ Welt ein frohes Weihnachtsfest!

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

2 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.