Flugzeugsex Webwelten

Sex im Flugzeug III

Um es vorweg zu nehmen: Der Titel passt eigentlich nicht mehr so richtig. In den letzten Monaten hat „nackt bügeln“ nämlich „Sex im Flugzeug“ (I und II) als beliebtesten Suchbegriff abgelöst, mit dem die Leute auf mein Blog kommen (in verschiedenen Variationen, zum Beispiel „Frauen bügeln nackt“, nackt beim Bügeln“, usw.). Kurz gesagt: Nackt bügeln scheint inzwischen extrem in zu sein – und Sex im Flugzeug völlig out.

Freilich beschäftigen sich nicht alle meine Leser mit Hausarbeit. Recht beliebt ist auch die Suche nach „Felix nackt“ (immerhin acht mal in den vergangenen zwei Monaten) und „Autobahnparty“. Letzteres hing wohl mit der großen Party auf der gesperrten A40 vergangenen Monat zusammen.

Nicht wirklich nachvollziehen kann ich dagegen den- oder diejenige, die „sich selber googeln“ gegoogelt hat. Aber ich muss ja auch nicht alles wissen. Schön fand ich dagegen „du bist anders, dich mag ich!“ (mit Ausrufezeichen!).

In diesem Sinne, auch beim Googeln ist ja irgendwie der Weg das Ziel, oder?

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

  1. Schlampen als Freundin zu haben ist inzwischen auch wieder ein wenig out. Über den Suchbegriff kamen in der Vergangenheit viele Besucher zu uns. Wie kommen Leute darauf, nach „Meine Freundin ist eine Schlampe“ zu suchen? „Sex im Flugzeug“ oder „nackt bügeln“ kann man ja in gewisser Weise noch verstehen…

Kommentar verfassen