Fremde Federn Gedankenwelten Webwelten

Fakt!

Die Zahl ist frei wählbar, glaube ich. Hauptsache sie bewegt sich irgendwo zwischen 5 und 50. So viele random facts über sich selbst muss man früher oder später zusammensuchen, aufschreiben und auf seinem Blog veröffentlichen. So will es die Blogosphäre. Tut man es nicht, kommt man vorzeitig in die Hölle, wird von bärtigen Frauen gesteinigt („Ist etwa Weibsvolk anwesend?“) oder muss zwei Wochen mit Dieter Bohlen in den Urlaub fahren.

Weil ich weder das Eine noch das Andere und erst recht nicht das Dritte will, hier eine ebenso kleine wie willkürliche Liste mit zufällig ausgewählten Fakten über mich selbst. Die Reihenfolge ist übrigens ebenfalls zufällig und völlig willkürlich gewählt.

  1. Ich hatte nicht nur einmal, sondern zwei Mal blondierte (Haar-)Spitzen. Damals fand ich das cool. Heute weiß ich besser.
  2. Ich war 18 Jahre alt, als ich zum ersten Mal allein in den Urlaub gefahren bin. Übrigens ausgerechnet nach Mallorca.
  3. Ich reise nicht grundsätzlich allein, aber immer mal wieder und sehr gerne. Persönliches Highlight: ein halbes Jahr lang einmal rund um die Welt.
  4. Ich gucke privat praktisch kein Trash-TV, finde es aber höchst entspannend, wenn ich bei anderen Menschen zu Besuch bin, wo Big Brother und Co über die Mattscheibe flimmern. Ich schimpfe dann allerdings immer ganz furchtbar darüber, so dass es vermutlich keinen Spaß macht, mit mir zusammen RTL2 zu schauen.
  5. Mein eigener Fernseher ist ein uraltes Röhrengerät, den ich schon seit über 15 Jahren benutze.
  6. Dass ich mal Journalist werden würde, wusste ich schon früh. Mit acht oder neun Jahren habe ich auf der alten Schreibmaschine meiner Mutter eine Zeitung für meine  Straße „produziert“. Leider gab es von jeder Ausgabe jeweils nur ein Exemplar, von denen keines erhalten geblieben ist.
  7. Ich bin in meinem Leben zwei Mal bestohlen worden. Beide Male wurde mir ein Rucksack geklaut. Einmal in Düsseldorf, einmal in Argentinien.
  8. Ich esse gerne asiatisch und gerne scharf. Die richtige scharfe Soße zum Essen ist für mich zumindest mit ein Argument in bestimmte Lokale zu gehen.
  9. Auf meinem Schreibtisch in der Redaktion steht ein Fläschchen Tabasco.
  10. Ich treibe viel und regelmäßig Sport. Allerdings nur, wenn der Sport nichts mit Bällen zu tun hat. Ballsportarten liegen mir einfach nicht.
  11. Ich habe dennoch Volleyball und Basketball im Abitur gehabt. Funktioniert hat das nur, weil die erste Sportart meines Abi-Sportkurses Schwimmen war und ich nur darin praktisch geprüft wurde.
  12. Ich mag den Geruch von chlorhaltigem Reinigungsmittel. Vielleicht weil es so nach dem Putzen im Bad ein bisschen nach Schwimmbad riecht.
  13. Es gefällt mir, dass diese Liste genau 13 Punkte umfasst. Das ist auch der Grund, warum ich diesen Punkt überhaupt hinzugefügt habe.

In diesem Sinne – Fortsetzung folgt … (vielleicht)

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.