Karriere Reisewelten

Rückheimfahrt

Meine Tage sind gezählt  – zumindest die in Berlin. Eine größere Zeitung in Süddeutschland hat mir ein Angebot gemacht, das so gut ist, dass ich mich schon zum ersten Juli aus meiner hoch geschätzten Wahlheimat ins ferne Baden Württemberg verabschieden werde.

Ich mag Neuanfänge, trotzdem fällt es mir  schwer, meine Zelte hier abzubrechen. Es ist ein komisches Gefühl, wenn die Rückfahrt plötzlich zur Fahrt weg vom zukünftigen zu Hause wird. Vorgestern, als ich die selbe Strecke gefahren bin, hatte der Weg noch etwas von Urlaub. Jetzt versuche ich mich beim Blick aus dem Zugfenster mit der Idee vertraut zu machen, hier heimisch zu werden.

Ich bin recht schnell angekommen, damals in Berlin. Die Stadt, das gebe ich zu, hat es mir leicht gemacht. Das Weggehen ist schwerer. 

Aus Erfahrung weiß ich, dass man nicht alles mitnehmen kann, will man noch Platz für Neues haben. Das Prinzip des Neuanfangs enthält nun einmal immer auch das Element des Zurücklassens und Aussortierens. Man muss wohl einfach das Beste daraus machen.

In diesem Sinne, bye bye Berlin! 

 

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

6 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Wow! Herzlichen Glückwunsch zum Job! Das ist ja toll! Jetzt bin ich ja mal gespannt, in welche Stadt es Dich genau verschlägt – hoffentlich Württemberg, Baden wird ja (außer Spargel) völlig überschätzt. ;-)

    Auf jeden Fall bis Du dann mehr in Kaffeenähe als jetzt, da freu ich mich drüber. Ich wünsche Dir wunderschöne, nicht zu schmerzhafte Abschiedswochen in Berlin – und alles, alles Gute!

    Umarmung, Julchen

  2. Hey Felix

    Freu Dich! Süddeutschland hat viel besseres Wetter!
    Und hör nicht auf Julchen, Baden ist toll ;)

    Ich wünsch Dir viel Glück beim Neuanfang!

  3. Hallo Felix,
    cool su kommst jetzt also doch in den Süden. Aber Ba-Wü ist ja groß! Vielleicht schaffen wir es dann und mal wieder zu sehen?!
    Viel Erfolg beim Umziehen und du weißt ja: Jedes Ende ist auch ein Neuanfang!

  4. Hola Felix!

    Ich schließe mich Julchen an! Viva Württemberg! Vielleicht dürfen Julchen und ich Dich mal auf Doppel-Kaffee-Date ausführen???

    Schönen Abschied!
    Petra

  5. Hey Felix,
    ich kann weder mit den Vorzügen von Baden noch von Württemberg noch mit einer Einladung zum Kaffee dienen. Ein Gedicht habe ich stattdessen parat; vielleicht kennst du dieses Gefühl ja:

    Was ich habe, will ich nicht verlieren, aber
    wo ich bin, will ich nicht bleiben, aber
    die ich liebe, will ich nicht verlassen, aber
    die ich kenne, will ich nicht mehr sehen, aber
    wo ich sterbe, da will ich nicht hin:
    Bleiben, wo ich nie gewesen bin.

    Thomas Brasch

    Beste Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.