Frauen Sehnsucht

Falscher Freund

Sie ist mir aufgefallen, noch bevor sie mich angesprochen hat: schwarze Haare, lose zu einem Pferdeschwanz zusammen gebunden, blaue Augen, niedliche Stupsnase, dazu dieses freche Lachen im Gesicht. In der einen Hand hat sie eine Bierflasche, mit der anderen gestikuliert sie.

„Wo gehts denn hier zur Kulturbrauerei?“, will sie wissen. Immer noch dieses freche Lachen. Sie streicht sich eine Strähne aus dem Gesicht. Irgendwo in der Ferne brüllt ein Betrunkener sinnlose Sätze in die Luft. Ihre Augen reflektieren das Licht eines vorbeifahrenden Autos. 

„Die Straße runter“, sage ich, „fünfhundert Meter etwa.“

Sie grinst und kämpft weiter mit der widerspenstigen Haarsträhne. In ihren Wangen bilden sich kleine Grübchen. Ich würde sie jetzt gerne küssen.

„Siehst Du Schatz, hab ich gleich gesagt“, sagt sie. Dann gibt sie ihrem Freund einen zärtlichen Schlag auf den Arm. „Und Du hast behauptet wir müssten in die andere Richtung.“ Beide bedanken sich artig. 

Dann geht sie mit dem falschen Typen in die richtige Richtung.

In diesem Sinne …

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.