Splitter Webwelten

Originalfälschung

Muss ein Original ein Original sein? Nicht, wenn man nach der Ansicht des Online-Shops Portofrei24 geht. Die werben zwar großspurig und mit Markenlogos unterstrichen damit, Originalware zu verkaufen – in diesem Fall zum Beispiel Handy-Akkus.

Allerdings heißt Original nicht zwangsläufig Original. Schließlich verkaufe man auch “kostengünstigere Produkte von Drittanbietern”. Die verwendeten Markennamen dienten daher unter Umständen “nur zur Verdeutlichung der Kompatibilität unserer Produkte mit den Produkten verschiedener Hersteller”.

Gut, dass ich den dezenten Hinweis rechtzeitig gesehen hab – nach schlechten Erfahrungen wollte ich nämlich ein originales Original kaufen – und nicht nur eine original verdeutlichte Fälschung.

In diesem Sinne, Danke auch!

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.