Splitter

Kühlschrankphilosophie

2008-12-15-ab„Hallo. Ich bin der Kühlschrank. Ich vertrete den Anrufbeantworter. Wenn sie etwas zu sagen haben, nach dem Piep. Ich hänge dann einen gelben Zettel an meine Tür.“

Hätte ich gewusst, dass der Kühlschrank dran geht, ich hätte mir einen anderen Text überlegt. So aber hielt ich das Telefon eher ratlos weiter ans Ohr und stotterte das vor mich hin, dass ich ohnehin hatte sagen wollen. „Herzlichen Glückwunsch“ und „Sie haben bei unserem Weihnachtsgewinnspiel gewonnen.“

Der Kühlschrank antwortete nicht, was ich schade fand. Hätte so ein Kühlschrank doch sicher einiges zu erzählen.

In diesem Sinne, Gruß an den Toaster!

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.