Sehnsucht Tresenweisheiten

Paradiesregen

2015-06-15-Regen-Biergarten

Manchmal gibt es nichts besseres, als samstags im Biergarten von einem Gewitter überrascht zu werden. Man könnte sogar von einem kleinen Paradies sprechen. Zumindest so lange folgende Bedingungen erfüllt sind:

  • man sitzt unter einem wasserdichten Schirm
  • dieser Schirm ist stabil und wasserdicht genug, dass es sich auch wirklich lohnt, unter ihm zu sitzen
  • das Glas auf dem Tisch ist noch hinreichend gefüllt
  • die Füllung ist nicht Regenwasser, sondern tatsächlich (kaltes) Bier
  • man hat genug Zeit, das Ende des Gewitters abzuwarten
  • auch der Biergarten-Wirt hat Zeit, das Ende des Gewitters abzuwarten
  • die Begleitung sieht das genau so

In diesem Sinne, perfekter Samstagnachmittag in Ulm am vergangenen Wochenende!

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.