Frauen Mitmenschen Tresenweisheiten

(Un-)Erwachsen

Ich habe noch Zeit. Gut zehn Jahre, um genau zu sein. 43 Jahre dauert es, bis ein Mann das Gefühl hat, erwachsen zu sein. Das behauptet jedenfalls eine Studie des TV-Senders Nickelodeon, die vor einigen Wochen im Netz herumgereicht wurde. Theoretisch kann man als Mann also direkt von der Kindheit in die Midlife-Crisis übergehen.

Theoretisch. Praktisch gesehen muss man natürlich bedenken, dass 43 Jahre ein Durchschnittswert sind. Mit anderen Worten: Während der eine sich schon mit 33 einigermaßen gereift fühlt, läuft der andere noch mit 53 Jahren innerlich als Kind durch die Welt. Von mir selbst würde ich natürlich behaupten, dass ich eher zu der ersten Gruppe gehöre – den Erwachsenen eben. Aber wer würde das nicht? Dennoch kann ich nachvollziehen, dass einem das wirkliche Alter manchmal etwas atemlos hinterher zu laufen scheint.

Zusammen mit einem Kollegen war ich heute in der Mittagspause in einem indischen Restaurant. Wir hatten schon fast aufgegessen, als sich am Nachbartisch eine Gruppe Studenten niederließ. Dem Aussehen nach allesamt so 19 oder 20 Jahre alt. Das spiegelte sich auch in den Gesprächen der vier jungen Männer und Frauen wieder. Auslandsaufenthalte nach dem Abitur, Wohnungssuche am Studienort, Studieninhalte und ein bisschen Nabelschau des bisher Erreichten – Dinge, über die man in diesem Alter eben spricht. Die Gesprächsthemen kamen mir für einen Moment so vertraut vor, dass ich für eine Sekunde kurz davor war, meine eigenen Erfahrungen in das Gespräch einfließen zu lassen.

Natürlich habe ich das nicht getan – zum Glück. Erst vor zweieinhalb Wochen wollte mich eine bulgarische Zollbeamtin erst nicht in den Abflugbereich des Flughafens in Sofia lassen, weil sie fand, mein acht Jahre altes Personalausweis-Foto könne nicht mehr als “ich” durchgehen. Blättere ich in alten Notizbüchern, bin ich manchmal selbst überrascht, wie sehr sich mein Denken und meine Einstellungen in den vergangenen zehn, zwölf Jahren verändert haben.

Kurz und gut: Die Studi-Gruppe hätte wohl reichlich komisch geguckt, wenn ich alter Sack mich mit meinen “damals”-Geschichten in das Gespräch eingemischt hätte. Mir dagegen wäre es erst auf den zweiten Blick seltsam vorgekommen. In so fern scheint schon was dran zu sein an dieser Studie eines Kinder-Fernsehsenders.

Frauen fühlen sich laut der gleichen Studie übrigens schon mit 32 Jahren erwachsen. Aber das ist (für uns Männer) wohl auch keine Überraschung. In diesem Sinne …

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.