Frauen Tresenweisheiten

Ehrlich (nicht) Sex

“Hallo. Ich finde Dich sympathisch, würde Dich gerne kennenlernen und vielleicht später mit Dir schlafen.” Das wäre die ehrliche Variante. Nur wieso würde das kaum jemand sagen, wenn er eine fremde Frau anspricht? Ist Ehrlichkeit denn nicht Trumpf?

Wohl nicht. Dabei würde sie – wohl dosiert natürlich – gerade in zwischenmenschlichen Beziehungen vieles einfacher machen. Ich meine, ist denn ein ehrliches “Das ist nett, aber wir werden niemals miteinander im Bett landen” so viel schlimmer als monatelanges Baggern, Bangen und Zeitverschwendung, das am Ende doch auf die selbe Erkenntnis hinaus läuft?

Nein! Denn seien wir mal ehrlich – bei den meisten Menschen können wir mit relativ großer Sicherheit von vornherein sagen, ob da jemals etwas passieren wird oder nicht!

Der Grund, dass wir trotzdem nicht von Anfang an mit offenen Karten spielen, ist Hoffnung. Selbst wenn wir ahnen, dass bei einer ehrlichen Aussprache eben dieser Satz käme, hoffen wir bis zuletzt auf die spontane Kehrtwende. Vielleicht nach dem dritten Glas Wein, vielleicht bei Stromausfall und nach einem unerwartet intensiven Gespräch bei Kerzenlicht? Nicht umsonst heißt es schließlich, dass die Hoffnung diejenige ist, die zuletzt stirbt.

Ja, der Mensch ist ein komisches Wesen. Wir sind Meister im Verdrängen, Schönreden und Faktenverdrehen. Einfacher wäre es wohl, die Tatsachen immer eben so ehrlich auszusprechen wie ihnen ins Gesicht zu sehen. Nur wäre das ja irgendwo auch langweilig. Wie ein Liebesfilm, bei dem Held und Heldin sich kennenlernen und ohne Umwege zueinander finden – für fünf Minuten Kino zahlt schließlich niemand neun Euro.

In diesem Sinne, lasset die Spiele beginnen!

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

3 Kommentare Neues Kommentar hinzufügen

  1. Man darf nicht vergessen,dass das langsame Kennenlernen die eigentliche Chance ist jemanden davon zu überzeugen,dass man der Richtige für Ihn/Sie ist.Niemand ist direkt davon überzeugt oder glaubt es zumindest nur.Ich bin dabei zwar auch immer furchtbar ungeduldig und gebe viel zu oft auf.Aber ich bin überzeugt,das es der richtige Weg ist.Wenn es nur um Sex geht mag das alles nicht so wichtig sein.

  2. Ich würde sagen, die wenigsten Frauen wollen nur Sex, wegen Sex. Da muss schon auch etwas Herzklopfen mit dabei sein. Und ich gebe Dir recht, meistens weiß man von vornherein, ob etwas passiert oder nicht. Dennoch Ausnahmen bestätigen die Regel: guckt Euch Harry und Sally an :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.