Beziehungsweise Frauen

Kreisrunde Sexlüge

Frauen lügen über die Zahl ihrer bisherigen Sexualpartner. Männer auch. Dass die Zahlen je nach Geschlecht gerne mal nach nach oben (Männer) bzw. nach unten (Frauen) korrigiert werden, ist allerdings keine neue Erkenntnis. Die einschlägigen Umfrageergebnisse und dass diese schon rein rechnerisch nicht wahr sein können, sind schon seit Jahren ein beliebter Party-Smalltalk.

Es gibt allerdings noch mehr Ungereimtheiten. Wie kann es zum Beispiel sein, dass die meisten Frauen liiert, die meisten Männer aber solo sind? So jedenfalls meine Erfahrung. Und so viele in Bigamie lebende Männer kenne ich nun auch wieder nicht.

Komischerweise scheint sich diese Ungereimtheit sofort in Luft aufzulösen, wenn man selbst nicht mehr zu haben ist. Auf einmal war man nicht nur der letzte Mann, der endlich unter die Haube kam. Von einer Sekunde zur anderen ist man auch unglaublich interessant für hunderte, plötzlich aus dem Erdboden schießende Single-Frauen!

Das Problem: Eben um nicht mehr zu haben zu sein, bräuchte man die hundert Single-Frauen (oder wenigstens eine!) bevor man liiert ist – und nicht erst nachdem. Dumme Sache. Wie ein Kreis ohne Eingang.

In diesem Sinne – jemand eine Idee?

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.