Karriere Webwelten

Beruflich Bloggen

Die Anweisung kam vom Chefredakteur persönlich – jetzt wird auch beruflich gebloggt.

Wen es interessiert: schreiberling.suedblog.de (inzwischen offline)

unbenannt1

„Schreiberlings Rückspiegel“ ist noch im Aufbau, zudem läuft die Seite über eine andere WordPress-Version. Ich muss also noch ein wenig basteln, bis alles so aussieht, wie ich es mir vorstelle. Regelmäßig vorbeischauen sollte in jedem Fall lohnen.

Schön wäre es allerdings, wenn Ihr darüber Felix‘ Welt nicht gleich vergessen würdet – hier geht es nämlich weiter wie bisher.

In diesem Sinne, doppelten Gruß!

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

  1. Dachte immer, Bloggen sei nur außerhalb des Berufes möglich, da Bloggen im Chefauftrag immer einen Interessenskonflikt zwischen der eigenen Meinung und der des arbeitgebenden Systems darstelle…

Kommentar verfassen