Frauen Karlsruhe Sportlich

Nackt duschen II

In meinem Fitnessstudio wird regelmäßig unauffällig renoviert. Wobei der Schwerpunkt auf unauffällig liegt. In den etwas über zwei Jahren, die ich hier trainiere, wurden nun schon das zweite Mal die Herrenduschen neu gemacht. Jeweils drei Tage lang waren diese deswegen nicht zu benutzen – und sahen anschließend exakt aus wie vorher. Fast zumindest. Dieses Mal war eine der sechs Duschen nach der Renovierung mit einem „defekt“-Schild gekennzeichnet.

Eine Arbeitskollegin hat nun eine Theorie entwickelt: „Vielleicht sagen sie auch nur, dass sie renovieren. In Wirklichkeit haben sie aber Kameras eingebaut.“ Unerwartete Besuche von Fitnessstudio-Mitarbeiterinnen in der Herrendusche, während dort jemand duscht (wie ich es hier unter „Nackt duschen“ beschrieben habe), ließen sich so vermeiden. Das war zumindest die Überlegung meiner Kollegin. Oder sie wären überflüssig, je nachdem, welches Motiv man der jeweiligen Besucherin unterstellt.

So hatte ich das noch gar nicht gesehen. Ich muss aber zugeben, dass ich heute ein wenig verstohlen nach Kameras geschaut habe. Das Ergebnis ist eindeutig: Meine Kollegin hat recht! Und die Kameras sind verdammt gut versteckt! Keine einzige habe ich gefunden.

In diesem Sinne, sachdienliche Hinweise zur Kamerasuche bitte als Kommentar unter diesen Eintrag!

PS: Das Foto zu diesem Eintrag zeigt natürlich nicht die Duschen, sondern die Spinde in der Umkleidekabine. Die Leute unter der Dusche sind so schnell zur Seite gesprungen, als ich fotografiert habe, dass alle Fotos unscharf geworden sind.

Autor

Journalist und Geschäftsführer eines Nachrichtenportals, schreibt hier privat. Mag Hotelbetten, Ernest Hemingway, Berlin, Erich Kästner, Wuppertal, Schreiben mit Füller, schöne Kneipen, dicke Bücher, Fotografieren, scharfes Essen und kaltes Bier.

3 Kommentare

Kommentar verfassen